Christoph Wünsch (°1955)

Vier Bilder

für Flöte (auch Piccolo und Altflöte) und Percussion
Reihe Flöte und Percussion

pour: Flûte, percussion

Partition d'ensemble

№ d’article192387
Auteur/CompositeurChristoph Wünsch
ÉditeurRuth Wentorf, Bernd Kremling
Difficultémoyen
Portée44 pages; 23 × 31 cm
Date de parution2003
Éditions/ProducteurZimmermann
№ de fabricantZM 34180
ISMN9790010341804
13,00 €
Délai de livraison : 3–4 jours ouvrables (France )
au bloc-notes

Description

Christoph Wünsch, geboren 1955, studierte Klavier, Schulmusik, Komposition, Musiktheorie und Musikwissenschaft, promovierte mit einer Arbeit über Max Reger und betrieb neben seiner klassischen Ausbildung ausführliche Jazzstudien. Er ist Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Würzburg und Leiter des dortigen Studios für Neue Musik. Christoph Wünsch, der auch als Pianist im Bereich der Neuen Musik und des Jazz auftritt, schreibt Kompositionen und Arrangements für verschiedenste Besetzungen inklusive Live-Elektronik, Theater-/Hörspiel-/Stummfilmmusik, Musik für Kinder.

In allen Sätzen der "Vier Bilder" sind die beiden Instrumente gleichberechtigte Partner. Die vier Sätze heißen Dialog - Meditation - Tambour (Thema mit Variationen), Panaroia (sic!). Ein Vortrag einzelner Bilder ist möglich; im Zusammenhang sollte die Reihenfolge jedoch nicht verändert werden.

Das Percussion-Instrumentarium besteht aus 5 Tempelblocks, 4 Tomtoms, Kleiner Trommel, Hi-hat, Crash cymbal, Ride cymbal und Tamburin.

Contenu

  • Dialog
  • Meditation
  • Tambour (Thema mit Variationen)
  • Panaroia