Charles Gounod (18181893)

Messe solennelle de sainte Cécile

für Soli, gemischten Chor und Orchester
Urtextausgabe

pour: 3 solistes (STB), chœur à voix mixtes (SATB), orchestre

Réduction piano

№ d’article674490
Auteur/CompositeurCharles Gounod
ÉditeurFrank Höndgen
Partition de pianoElsie Pfitzer
Languelatin
Portée72 pages; 19 × 27 cm
Durée45 minutes
Année d'origine1855
Date de parution2017
Éditions/ProducteurCarus Verlag
№ de fabricantCV 27.095/03
ISMN9790007186876

Description

"Leuchtende Strahlen entströmten der 'Messe de sainte Cécile'. Zuerst war man geblendet, dann verzaubert, dann überwältigt." So beschreibt der Komponist Camille Saint-Saëns den Eindruck, den die wohl bekannteste Messvertonung Charles Gounods auf ihn gemacht hatte. Das Werk, das im Jahr 1855 zu Ehren der Schutzpatronin der Kirchenmusik entstand, wurde schon bald weit über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt und erlangte eine Popularität wie kaum eine andere geistliche Komposition. Gounod verbindet in der Cäcilienmesse erhabene Schlichtheit mit opernhaft-dramatischen Elementen und einer farbigen, effektvollen Instrumentation. Kritische Urtextausgabe in bewährter Carus-Qualität.

Besetzung: Soli (STB), Coro (SATB), Orch: Picc, 2 Fl, 2 Ob, 2 Cl, 4 Fg, 4 Cor, 2 Pist, 2 Tr, 3 Trb, Perc, Arpa, Str, Org

Contenu

  • Kyrie (Soli STB, Coro SATB)
  • Gloria (Soli STB, Coro SATB)
  • Credo (Soli STB, Coro SATB)
  • Offertoire (Prière pour l’orchestre seul)
  • Sanctus (Solo T, Coro SATB)
  • Benedictus (Solo S, Coro SATTBB)
  • Agnus Dei (Soli ST, Coro SATB)
  • Domine, salvum fac (Coro SATB)